Grundschrift

Seit vielen Jahren wurde an der Eddersheimer Schule als Schreibschrift die Vereinfachte Ausgangsschrift (VA) gelehrt. Dieser Schreibschrift-Lehrgang nahm einen großen Teil des Deutschunterrichtes ein. Obwohl alle Buchstaben zeitintensiv geübt wurden, kamen immer wieder Rückmeldungen aus den weiterführenden Schulen mit dem Tenor, dass die meisten Kinder eine schlecht lesbare Schrift hätten. Daraufhin hat das Eddersheimer Kollegium sich – wie viele andere Schulen inzwischen auch – mit dem Erlernen der Handschrift unserer Kinder auseinander gesetzt. Wir möchten den Problemen und neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen begegnen und haben mit der sogenannten „Grundschrift“ ein neues Konzept zum Erlernen der Handschrift begonnen.

Die Grundschrift ist eine handgeschriebene Druckschrift. Sie ist besonders formklar und deshalb gut lesbar. Um Buchstabenverbindungen leichter zu ermöglichen, haben Kleinbuchstaben mit Abstrich am Ende einen Wendebogen. Vorrang haben bei allen Buchstaben die beiden Prinzipien: Schreibbewegung von links nach rechts und von oben nach unten. Mit zunehmender Schreibübung ist die Grundschrift immer flüssiger schreibbar und lässt sich zur persönlichen Handschrift weiterentwickeln. Das Ziel des Schreibenlernens ist nämlich nicht der Erwerb einer genormten verbundenen Schrift, sondern die Entwicklung einer persönlichen Handschrift, die formklar, lesbar und flüssig zu schreiben ist (vgl. die Bildungsstandards der Kultusministerkonferenz 2004).

Es ist dabei wichtig, dass die Kinder in diesem Prozess eine aktive Rolle übernehmen. Das Erlernen der Grundschrift ist so angelegt, dass die Kinder von Beginn an und durch die gesamte Grundschulzeit hindurch angeregt und motiviert werden, sich mit ihrem persönlichen Schreibprozess sowie ihren Schreibprodukten kritisch auseinanderzusetzen. Dieser Prozess wird durch Betrachten von Schriftproben, Experimentieren mit Schrift und Beratung durch die Lehrkraft unterstützt. Auf dem Weg zur lesbaren Handschrift wird auch das Verbinden von Buchstaben gezielt angeregt, ausprobiert und geübt. Die Kinder entscheiden dann selbst, was ihnen dabei gut gelingt und was sie deshalb in ihre persönliche Handschrift über-nehmen wollen. Sie beraten sich gegenseitig und achten dabei insbesondere auf gute Lesbarkeit und schwungvolles Schreiben. (Quelle: GS aktuell SPEZIAL, Mai 2013; vgl. auch Homepage der Astrid-Lindgren-Schule Hochheim)

Das Eddersheimer Kollegium hat sich in der Gesamtkonferenz für die Einführung der Grundschrift ab den beiden jetzigen Jahrgängen E1 und E2 ausgesprochen. Die Schulkonferenz hat in ihrer Sitzung vom 11.03.2014 zugestimmt, dass die Eddersheimer Schule in Zukunft die Grundschrift lehrt.

Lineatur (A4) Hochformat

Lineatur (A4) Queformat

Vorlage: Buchstaben und weitere Informationen