Betreuung

Betreuungszeiten:
Die tägliche Öffnungszeit ist von 7.00 Uhr bis 17.00 Uhr, vor und nach dem Unterricht.
Seit Sommer 2007 kann eine Ferienbetreuung gebucht werden: in den Sommerferien während der letzten beiden Wochen, in den übrigen Ferien nur in der letzten Woche. An beweglichen Ferientagen findet die Betreuung nicht statt.

Kosten:
Bitte entnehmen Sie die aktuellen Kosten dem Merkblatt des Main-Taunus-Kreises.
Die Kosten für ein warmes Mittagessen (65,00 € pro Monat für 5 Essen pro Woche, 39,00 € für 3 Essen pro Woche) kommen jeweils hinzu.

Änderung zum Schuljahr 2015/2016: Die Essensversorgung wird von einem neuen Catering-Unternehmen durchgeführt. Bitte nutzen Sie das Formular zur Anmeldung zum Essen unten auf dieser Seite.

Anmeldeformular

Anmeldeformular (Essen)

Arbeitsbescheinigung der Erziehungsberechtigten

Merkblatt und weitere Informationen

Sepa-Einzugsermächtigung


plakat_betreuung_1_fertig_linkDie Betreuung von Schulkindern außerhalb ihrer Unterrichtszeiten wurde an unserer Schule im September 1991 auf Wunsch von Eltern, Schulleitung und Lehrerkollegium eingerichtet.
Finanziert wird diese außerschulische Betreuung durch Mittel des Landes Hessen, der Stadt Hattersheim, des Main-Taunus-Kreises und der Eltern. Zu Beginn des Schuljahres 2009/2010 wurde die Eddersheimer Schule in das Ganztagsprogramm zunächst als Ganztagsschule mit pädagogischer Mittagsbetreuung aufgenommen, als Ganztagsschule mit Profil 1 des Qualitätsrahmens für ganztägig arbeitende Schulen. Die wichtigste Aufgabe seitdem ist es die bestehende so genannte außerschulische Betreuungseinrichtung mit dem Schulbetrieb so zu verzahnen, dass ein Zusammenwirken der beteiligten Personen und die Möglichkeit der Vernetzung bereits bestehender Angebote zu einer weiteren Qualitätssteigerung führt.
Sowohl die Organisationsform Eingangsstufe als auch die Organisationsform Gemeinsamer Unterricht sind mit zusätzlichen personellen Ressourcen für die Schule verbunden. Diese personellen Ressourcen in Verbindung mit dem ausdrücklichen Willen aller in der Schule mit Bildung, Erziehung und Betreuung befasster Personen die Schule als Lebensstätte und als Ort der Gemeinsamkeit zu sehen, nicht als reine Unterrichtsstätte, ermöglichten der Eddersheimer Schule schon seit längerem in einer besonderen Weise zu arbeiten.
Die Lernprozesse sind weitestgehend rhythmisiert, die Stundentafel ist seit Jahren aufgehoben, außerschulische Lernorte und Freizeitaktivitäten werden in die Arbeit der Schule einbezogen, selbstständige und eigenverantwortliche Lernprozesse werden gefördert. Offener Unterricht, Freiarbeit, Wochenplanarbeit, Projektunterricht sind etabliert. Der erste kleine Schritt hin zu einer Ganztagsschule ist getan.

Es gibt ein attraktives Nachmittagsangebot der Schule in Form von Arbeitsgemeinschaften, Förderunterricht, Streitschlichtung. Diese Angebote liegen zeitlich so, dass die Teilnahme daran auch ohne unzumutbare Belastungen für die Kinder, deren Eltern die Kosten für die außerschulische Betreuung nicht tragen können oder nicht tragen wollen, möglich ist.

Ein Tastaturkurs, eine Rückenschule, eine Hausaufgabenbetreuung sowie Angebote einer Musikschule finden in den Räumen der Schule statt. Diese vier Angebote sind allerdings kostenpflichtig.

Unter ausdrücklichen Betreuungsangeboten, die parallel zu den genannten oder zwischen den genannten liegen, verstehen wir vorrangig selbst gewählte Freizeitbeschäftigungen, die vom Erlernen der Techniken sinnvoller Freizeitgestaltung in offenen und/oder gebundenen Freizeitaktivitäten bis zum verantwortlichen Umgang mit vielfältigen Beschäftigungs- und Mitwirkungsangeboten reichen.
Neben der Nutzung von Neigungsgruppen, der Angebote des aktiven Mitmachens oder denen der Muße, gibt es Aktivitäten der Gemeinschaftsbildung, des geselligen Miteinander, der Begegnung, der Kommunikation und des Sichwohlfühlens.